St. Moritz WC Finals

Wow – war das ein Wochenende. Für mich war es der erste Start in einem Weltcup-Finale und auch wenn es bei mir nicht so gut lief, war es eine unglaublich tolle Erfahrung. Vor allem hautnah mitzuerleben, wie sich Eva-Maria Brem ihre erste Kristallkugel sicherte. Da möchte ich auch hin, ganz nach oben.

Ich kann auf eine tolle und erfahrungsreiche Saison zurückblicken. Die Ergebnisse zeigen, dass ich das Zeug dazu habe und ich werde alles dafür tun, mein Ziel zu erreichen. Im Europacup konnte ich meine Leistungen mit sehr guten Platzierungen bereits umsetzen. Als zweite im Gesamt-EC musste ich mich nur der Norwegerin Maren Skjoeld geschlagen geben und die EC GS Wertung konnte ich für mich entscheiden. YES 🙂 !!

Dankbar bin ich auch für die zahlreichen Weltcupeinsätze – das war für mich neben wertvollen Erfahrungen und Platzierungen auch das Kennenlernen der ganz großen Skibühne mit den weltbesten Skifahrerinnen. Der Weg nach oben ist harte Arbeit & ein Herantasten an persönliche Grenzen – eine Herausforderung, die ich in mein Sommertraining mitnehmen werde.

Nach den österreichischen Meisterschaften Anfang April werden noch die guten Bedingungen für diverse Skitests ausgenutzt und dann freue ich mich erstmal auf ein paar Tage Erholung.

Jetzt heißt’s nochmal alle Kräfte mobilisieren für die ÖM.

Eure Stephi

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn + 3 =