Einträge von Stephanie Brunner

Ich blicke positiv nach vorne

Beim GS Training am 11. Jänner 2019 in Pozza die Fassa (I) habe ich mich bei einem unspektakulären Sturz leider wieder schwer verletzt – Kreuzband- und Meniskusriss im linken Knie. Die Operation ist gut verlaufen und ich konnte am Montag wieder nach Hause.

#ThrowbackThursday

Die letzten drei Monate vergingen wie im Flug. Nach meinem Comeback auf Schnee im September in meiner Heimat – Hintertuxergletscher, ging alles Schlag auf Schlag. Die Vorbereitungen für den Weltcup-Auftakt in Sölden liefen sehr gut – ich hatte keine Schmerzen, war gelassen & locker drauf.

Back on track!

Nach meiner Verletzung am Ende der Saison habe ich letzten Sonntag zuhause am Hintertuxer Gletscher wieder die ersten Schwünge in den Schnee gezogen. Es war ein gutes Gefühl auf der heimatlichen Piste. Es war, als wäre ich nie weg gewesen.

Tiroler Sportlerin 2017

Nach bewegten Wochen möchte ich mit euch noch meine Gedanken zur vergangenen Saison teilen. Alles in allem bin ich zufrieden mit dem Winter. Ich hatte anfangs ein paar Top 5 Ergebnisse, die mich so richtig gepusht haben.

Crans Montana

Nach der unglücklich verlaufenen Olympiade in Pyeongchang gilt nun der ganze Fokus dem Saisonsfinale. Es sind noch viele Punkte zu holen, die wichtig sind für nächste Saison. Daher freue ich mich umso mehr über die zwei guten Rennen in Crans Montana.

Olympia: RS vom Winde verweht

Leider wurde der Riesenslalom aufgrund starkem Wind verschoben. Meine ersten Olympia Erfahrungen & Erlebnisse bisher waren sehr spannend. Es ist ein wahres Highlight hier dabei zu sein, dieses Spektakel hautnah mitzuerleben und gleichzeitig fokussiert auf die eigene Leistung zu bleiben.

Mein neuer Wegbegleiter: Audi Q5

Darf ich vorstellen? Mein neuer Wegbegleiter auf der Straße – ein weißer Audi Q5. Ich möchte mich herzlich für die Kooperation bedanken und bin stolz darauf dieses Auto fahren zu dürfen. Lest hier das Statement von VOWA & Audi zur Kooperation mit mir.

Mitten drin

Die letzten Wochen war einiges los. Nach jeweils einem 5. Riesentorlauf Platz in Lienz und Kranjska Gora, möchte ich heute auch im Slalom in Flachau meine guten Schwünge zeigen. Am Sonntag durfte ich zum ersten Mal Gast bei Sport am Sonntag sein. Vielen Dank für die Einladung, war eine coole Erfahrung.

Die Saison ist eröffnet!

Ein cooles und sehr intensives Wochenende in Sölden liegt hinter uns. Vor dem ersten Rennen ist es immer schwierig einzuschätzen, wo man genau steht. Dass ich mit einem 4. Platz in die Rennsaison einsteige, war für mich eine große Erleichterung & macht richtig Lust auf MEHR.